Projektwochen

Zwei Wochen pro Schuljahr sind für Projektwochen reserviert.

Die erste Projektwoche findet unmittelbar vor den Herbstferien statt.
In dieser Woche lernen und arbeiten die Schüler fächerübergreifend jahrgangsweise an einem Rahmenthema, welches in verschiedenen Unterthemen Lehrplaninhalte aus den beteiligten Fächern abdeckt und gleichzeitig einen Beitrag zum am EGT obligatorischen Sozialtraining leistet.

Die Rahmenthemen für die Klassen 5-8 sind:
Klasse 5: "Die Erde im Weltall",
Klasse 6: "Tatort Internet!? - Computer, Smartphone & Co.",
Klasse 7: "Stars, Helden und Idole",
Klasse 8: "Drogen und Sucht".


Die zweite Projektwoche findet in der Woche vor den Winterferien statt.
Während dieser vier Tage bis zur Ausgabe der Halbjahresinformation tummeln sich die Schüler in selbst gewählten Projekten, die ihnen von ihren Lehrern vorher zur Wahl gestellt werden. In dieser Woche steht nicht so sehr der Lehrplan im Vordergrund, sondern der Spaß am gemeinsamen Arbeiten, wie die Texte und Fotos aus dem in jedem Jahr angebotenen Projekt "top secret - Schulreporter decken auf" zeigen.

Während beider Projektwochen wird in den ersten beiden Unterrichtsstunden die Methodeneinführung, die in der jeweils ersten Woche eines Schuljahres begonnen wurde, fortgeführt (in der 1. Projektwoche ist die Methodeneinführung teilweise in das jeweilige Rahmenthema integriert).


Die Schüler der Klassen 9 bis 12 nutzen beide Projektwochen zur Anfertigung der Projektorientierten Arbeit bzw. zum Praktikum (Klasse 9), zur Anfertigung der Komplexarbeit (Klasse 10) sowie zur eingehenderen Beschäftigung mit bestimmten Lehrplaninhalten und zur Vorbereitung auf die Abiturprüfungen (Klassen 11, 12).